Publikationen

Monographien:

  • Carsten Rohde: Faust-Ikonographie. Stoff und Figur in der Bildkultur des 18. Jahrhunderts. Stuttgart: Metzler 2018.

Herausgeberschriften:

  • Die Präsentation kanonischer Werke um 1900. Semantiken. Praktiken. Materialität. Hg. von Philip Ajouri. Berlin, Boston 2017. (=Editio / Beihefte 42).
  • Rahmungen. Präsentationsformen und Kanoneffekte. Hg von Philip Ajouri / Ursula Kundert / Carsten Rohde. Berlin 2017 (=Zeitschrift für deutsche Philologie 16).
  • Lateinisch-mittelniederdeutscher Psalter mit Kommentar Cod. Guelf. 81.10 Aug. 2°. Hg. von Ursula Kundert / Hanne Grießmann. Wolfenbüttel 2015-2017. Online http://diglib.hab.de/wdb.php?dir=mss/81-10-aug-2f&distype=start&pvID=start (abgerufen am 18.12.2020).
  • Faust-Handbuch. Konstellationen – Diskurse – Medien. Hg. von Carsten Rohde / Thorsten Valk / Mathias Mayer. Stuttgart 2018.
  • Faust-Sammlungen. Genealogien – Medien – Musealität. Hg. von Carsten Rohde. Frankfurt a.M. 2018 (=Sonderband Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie 122).

Aufsätze:

  • Philip Ajouri / Ursula Kundert / Carsten Rohde: Zur Einleitung. In: Rahmungen. Präsentationsformen und Kanoneffekte. Hg. Philip Ajouri / Ursula Kundert / Carsten Rohde. Berlin 2017 (=Zeitschrift für deutsche Philologie Beiheft 16), S. 712.
  • Philip Ajouri: Zu einigen Sammlungs- und Ausschlussprinzipien beim Publikationstyp der Gesammelten Werke. Gottfried Kellers Gesammelte Werke (1889) und Goethes Ausgabe letzter Hand (1827-30). In: Sprachen des Sammelns – Literatur als Reflexionsform und Medium des Sammelns. Hg. Sarah Schmidt. Paderborn 2016, S. 513527.
  • Philip Ajouri: Der Erstdruck von Wilhelm Meisters theatralischer Sendung. Ökonomisches und symbolisches Kapital in einem Verlegerwettstreit um 1900. In: Jahrbuch der Deutschen Schiller-Gesellschaft. Hg. Alexander Honold / Christine Lubkoll / Ernst Osterkamp / Ulrich Raulff. Berlin 2016 (Band 60), S. 383398.
  • Philip Ajouri: Der Volksgoethe von Erich Schmidt. Eine populäre Goethe-Ausgabe um 1900. In: Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft. Hg. Wilfried Barner / Christine Lubkoll / Ernst Osterkamp / Ulrich Raulff. Berlin 2015 (Band 59), Seite 134165.
  • Philip Ajouri: Anthologien/Textsammlungen. In: Handbuch Literatur & Materielle Kultur. Hg. Susanne Scholz / Ulrike Vedder. Berlin, Boston 2017, S. 380382.
  • Nicolas Pethes / Daniela Gretz / Philip Ajouri: Chronologisch angeordnete Werkausgaben als Praxis der Philologie und der Autoren im 19. Jh. In: Archivfiktionen. Hg. Nicolas Pethes / Daniela Gretz. Freiburg 2016, S. 85105.
  • Carsten Rohde: Goethes Hosenträger oder Der material turn in der neueren Theoriegeschichte der Literaturwissenschaften. In: Rahmungen. Präsentationsformen und Kanoneffekte. Hg. Philip Ajouri / Ursula Kundert / Carsten Rohde. Berlin 2017 (Zeitschrift für deutsche Philologie 16), S. 5773.
  • Carsten Rohde: Faust-Stoff und Faust-Sammlungen. Zur Einleitung. In: Faust-Sammlungen. Genealogien – Medien – Musealität. Hg. Carsten Rohde. Frankfurt a.M. 2018 (=Sonderband für Bibliothekswesen und Bibliographie 122), S. 722.
  • Carsten Rohde: Faust-Sammlungen und das bildungsbürgerliche Zeitalter. Der Sammler Gerhard Stumme im Kontext. In: Faust-Sammlungen. Genealogien – Medien – Musealität. Hg. Carsten Rohde. Frankfurt a.M. 2018 (=Sonderband für Bibliothekswesen und Bibliographie 122), S. 87110.
  • Carsten Rohde: Postheroische Identitätsmodelle. Faust-Metamorphosen in der neueren deutschsprachigen Literatur. In: Identitätskonstruktionen in der deutschen Gegenwartsliteratur. Hg. Monika Wolting. Göttingen 2017, S. 2135.
  • Carsten Rohde: Exuberanz der Zeichen. Goethes Faust in intermedialen Konstellationen um 1800. In: Konstellationen der Künste um 1800. Reflexionen – Transformationen – Kombinationen. Hg. Albert Meier / Thorsten Valk. Göttingen 2015, S. 277–296.
  • Valentina Sebastiani: Erasmus's Strategies for Survival in the Early Reformation Publishing Market. In: Reformation und Buch. Akteure und Strategien frühreformatorischer Druckerzeugnisse. The Reformation and the book. Protagonists and Strategies of early Reformation Printing. Hg. Thomas Kaufmann / Elmar Mittler. Wiesbaden 2016/17 (=Bibliothek und Wissenschaft 49), S. 37–49.
  • Valentina Sebastiani: Beatus Rhenanus and Humanist Publishing. In: Beatus Rhenanus de Sélestat (1485-1547) et une réforme de l'Eglise: engagement et changement. Hg. James Hirstein. Turnhout 2017, S. 256–279.

Zeitschriftenaufsätze:

  • Philip Ajouri: Wie erforscht man eine Werkausgabe? In: Zeitschrift für Deutsche Philologie (2017) H. 16, S. 201221.
  • Philip Ajouri: Die Präsentation kanonischer Werke um 1900. Workshop im DLA Marbach. In: Editio. Internationales Jahrbuch für Editionswissenschaft 30 (2016), S. 229233.
  • Philip Ajouri: Paul Ernsts Aufsätze zur deutschen Literatur zwischen soziologischer und klassizistisch-idealistischer Literaturauffassung. In: Der Wille zur Form (2016) H. 7, S. 62–83.
  • Carsten Rohde: Faust populär. Zur Transformation klassischer Werke in der modernen Massen- und Populärkultur. In: Oxford German Studies 45 (2016), S. 380–392.

Zeitungsartikel:

  • Philip Ajouri: Herr Diederichs lehnt die Forderung auf Pistolen ab. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 10. August 2015, Seite 13.

Blogbeiträge:

  • Philip Ajouri: »konkurrieren sie hiermit?« - Ein Verlegerwettstreit um 1900 In: MWW-Blog (abgerufen am 18.12.2020).
  • Carsten Rohde: MWW goes Shanghai. In: MWW-Blog (abgerufen am 18.12.2020).
  • Carsten Rohde: Vom Zeitungsgerücht zum Kartenspiel. Faust intermedial. In: MWW-Blog (abgerufen am 18.12.2020).