Neuigkeiten

Während und nach Corona: Digitale Lehre in der Germanistik

Call für Beiträge zu einer digitalen Konferenz am 25./26.8.2020

Wie hat die Germanistik die vollständige und rasche Umstellung auf digitale Lehre in der Pandemie bewältigt und welche Schlüsse werden kurz-, mittel- und langfristig darauf gezogen? 

Auf einer digitalen Konferenz am 25. und 26. August 2020 werden diese Fragen in Gesprächen erörtert. Die Konferenz wird aus mehreren Sektionen bestehen, die sich mit den unterschiedlichen Aspekten der digitalen Lehre in der Germanistik beschäftigen. 

Weitere Informationen zur digitalen Konferenz und zum Call für Beiträge finden Sie auf der Website der Digitalen Lehre Germanistik

 


 

Stellenausschreibung: Systemadministrator (m/w/d) gesucht

25. Mai 2020 - Neue Stellenausschreibung für den Standort Marbach

 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Systemadministrator (m/w/d) Langzeitarchivierung. Die Vollzeitstelle wird mit TV-L E13 vergütet und ist teilbar. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juni 2020.


 

Jetzt im Handel: Zeitschrift für Ideengeschichte XIV/2

14. Mai 2020 - Sommerausgabe der Zeitschrift für Ideengeschichte zum Thema 'Hegel' erschienen

Cover ZIG Sommerausgabe 2020

An der Schwelle zu seinem 250. Geburtstag spürt die Zeitschrift dem Systemdenker der Ideengeschichte nach. Was sagt uns Hegel heute? Die Sommerausgabe der ZIG versucht Antworten zu geben in einer Zeit, in der das Verhältnis von Subjektivität und Freiheit unklarer als je zuvor erscheint.

Mit Beiträgen von Judith Butler, Jürgen Kaube, Herfried Münkler und vielen weiteren.

Weitere Infos zur aktuellen Ausgabe und zu den bisher veröffentlichten Heften finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 


 

Stellenausschreibung: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) gesucht

30. April 2020 - Neue Stellenausschreibung für den Standort Weimar

 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen 0,5 Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich ‚Sammlungserschließender Katalog’. Die Stelle wird mit TV-L E 13 vergütet und ist zunächst bis zum 28. Februar 2023 befristet.

Die Bewerbungsfrist endet am 24. Mai 2020.

 


 

27. April 2020 - Internationale Sommerschule wird auf den Sommer 2021 verschoben

Angesichts der aktuellen Corona-Krise hat sich der Forschungsverbund Marbach Weimar Wolfenbüttel dazu entschlossen, die diesjährige Internationale Sommerschule „Räume des Sammelns“ in Weimar zu verschieben.

Da die Entwicklungen der kommenden Monate kaum abzusehen sind und eine Teilnahme der Sommerschule auch für internationale Nachwuchswissenschaftler*innen gewährleistet werden soll, ist eine Verschiebung der MWW-Sommerschule auf den Sommer des Jahres 2021 unabdingbar. Der neue Termin wird noch bekannt gegeben. Das Programm wird bestehen bleiben. Im Zuge der Verschiebung wird es auch eine erneute Ausschreibung geben. Hinweise zum Programm, zur Ausschreibung und weitere Informationen zur Internationalen Sommerschule werden zu gegebener Zeit auf der MWW-Website bekannt gegeben.

24. April 2020 - Das MWW-Projekt 'Goethe Digital' präsentiert besondere Fundstücke

Unter dem Hashtag #goezwitscher zeigen wir auf unserem Twitter-Account @MWWForschung und im Virtuellen Forschungsraum regelmäßig besondere Funde aus Goethes Privatbibliothek. Während auf Twitter nur ein kurzer Einblick gewährt werden kann, stellen wir unsere Exponate im Virtuellen Forschungsraum näher vor. Das gewählte Format kommt unserem Anliegen nach, aus der laufenden Forschungsarbeit zu berichten. Hier präsentieren wir ausgewählte Bücher, Details, Lieblingsstücke, Unikates oder auch Komisches – zusätzlich zu (virtuellen) kuratierten Ausstellungen zur Bibliothek, die wir ebenfalls im Virtuellen Forschungsraum zeigen wollen. Ein erstes Projekt ist bereits in Planung und soll in der zweiten Jahreshälfte 2020 online zu sehen sein.

Die Privatbibliothek Goethes umfasst mehr als 7000 Bände und steht gewöhnlich in Goethes Haus am Weimarer Frauenplan, dem heutigen Goethe-Nationalmuseum. In einem an der Herzogin Anna Amalia Bibliothek angesiedelten Projekt des Forschungsverbunds Marbach Weimar Wolfenbüttel werden die Bücher seit 2016 katalogisiert und erforscht. Über das Angebot Goethe Bibliothek Online sind sowohl die Bände aus Goethes Privatbibliothek als auch seine Ausleihen der herzoglichen Bibliothek recherchierbar. Mehr als 2000 ausgewählte Bände werden sukzessiv digitalisiert und über die Digitalen Sammlungen der Herzogin Anna Amalia Bibliothek präsentiert.

Weitere Informationen zum MWW-Projekt 'Goethe Digital' gibt es hier.

9. April 2020 - Zentrale Anlaufstelle für die Digitale Lehre im Virtuellen Forschungsraum

Angesichts der aktuellen Situation stellen die Hochschulen ihre Lehre für das Sommersemester 2020 auf eine Online-Lehre um. 
Das Portal 'Digitale Lehre Germanistik', das ab sofort im Virtuellen Forschungsraum zu finden ist, soll eine zentrale Anlaufstelle für alle Angehörigen der germanistischen Fachgemeinschaften sein. Dort finden Sie Hilfestellungen für die Praxis der digitalen Hochschullehre, Anregungen und geeignete Tools.

Weitere Infos finden Sie unter www.digitale-lehre-germanistik.de.

8. April 2020 - Marcus Baumgarten übernimmt das Projekt 'Digitale Methoden der Sammlungsforschung'.

Als neuen Kollegen begrüßen wir Marcus Baumgarten im Team des Forschungsverbunds Marbach Weimar Wolfenbüttel. Er übernimmt ab sofort das an der Herzog-August-Bibliothek angesiedelte DH-Projekt 'Digitale Methoden der Sammlungsforschung'.