[News - Detail]

Morgen beginnt in Berlin die Tagung "Der komplexe Faden der Herkunft: Provenienz"

Provenienz als beobachtbare Geschichte markiert Übertragungsprozesse, die als Erbe, Raub, Kauf und Gabe Zirkulation bedingen und unterbrechen. Übertragungsprozesse als Kern von Sammlungsgeschichte(n) stehen im Mittelpunkt dieser Tagung, die eine Brücke von der bibliothekswissenschaftlichen Provenienzforschung zur Bedeutung von "Herkunft" und "Zirkulation" in geisteswissenschaftlichen Zusammenhängen schlagen möchte.

Zum Programm

Um 20 Uhr hält Bénédicte Savoy den Abendvortrag „Warum und zu welchem Zweck studiert man Provenienz?“