Prof. Dr. Christian Hecht

Wissenschaftlicher Projektmitarbeiter „Bildpolitik“
Portrait Prof. Dr. Christian Hecht

Telefon +49 3643 545-588
christian.hecht(at)klassik-stiftung.de

Curriculum vitae

  • seit 2014 Wissenschaftlicher Projektmitarbeiter „Bildpolitik. Das Autorenporträt als ikonische Autorisierung“ Forschungsverbund Marbach Weimar Wolfenbüttel
  • seit 2014 Ernennung zum „Externen beratenden Professor für Europäische Kunstgeschichte“ am Institut für Kunst der Yunnan Arts University in Kunming (China, Provinz Yunnan)
  • 2011 - 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl II für Kunstgeschichte (Neuere und Neueste Kunstgeschichte) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • 2011 Vertretung einer Professur für Kunstgeschichte an der Universität Paderborn
  • 2010 - 2011 Vertretung einer Professur für Kunstgeschichte an der Georg-August-Universität Göttingen
  • 2009 Gastprofessur an der Univerzita Karlova in Prag
  • 2008 Ernennung zum „Außerplanmäßigen Professor“
  • 2008 - 2009 Vertretung des Lehrstuhls I (Mittelalterliche und Neuere Kunstgeschichte) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • 2006 - 2008 Vertretung einer Professur für Kunstgeschichte des Mittelalters an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 2005: Vertretung des Lehrstuhls II (Neuere und Neueste Kunstgeschichte, Nachfolge Matsche) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • 2003 - 2010 Oberassistent an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Fach Kunstgeschichte
  • 1998 - 2003 Wissenschaftlicher Assistent an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Fach Kunstgeschichte
  • 2002 Habilitation sowie Zuerkennung von Lehrbefähigung und Lehrbefugnis mit der Habilitationsschrift „Die Glorie. Begriff, Thema, Bildelement in der europäischen Sakralkunst vom Mittelalter bis zum Ausgang des Barock“ und Eröffnung des Habilitationsverfahrens an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • 1995 - 1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit den Aufgaben eines Wissenschaftlichen Assistenten an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Fach Kunstgeschichte
  • 1995 Promotion an der Universität Passau mit der der Dissertationsschrift „Katholische Bildertheologie im Zeitalter von Gegenreformation und Barock. Studien zu Traktaten von Johannes Molanus, Gabriele Paleotti und anderen Autoren“ („opus valde eximium – mit Auszeichnung“)
  • 1992 - 1995 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Passau im Bereich Systematische Theologie (50%) und im Bereich Historische Theologie (50%)
  • 1991 - 1995 Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • 1991 - 1994 Promotionsstudiengang im Fach Kunstgeschichte an der Universität Passau
  • 1991 Diplom im Fach Katholische Theologie mit der kunsthistorischen Diplomarbeit „Der Hochaltar des Passauer Domes“
  • 1985 - 1986 Unterbrechung des Studiums durch Einberufung zum Militärdienst (waffenloser Dienst als Bausoldat)
  • 1985 Aufnahme des Theologiestudiums am Philosophisch-theologischen Studium in Erfurt
  • 1984 Ablehnung eines beantragten Studiums der Kunstgeschichte an der Universität Leipzig
  • 1965 geboren in Weimar – verheiratet, eine Tochter

Publikationen

 

Habilitationsschrift

  • Die Glorie. Begriff, Thema, Bildelement in der europäischen Sakralkunst vom Mittelalter bis zum Ausgang des Barock. Regensburg: Schnell und Steiner, 2003 (= für den Druck überarbeitete Fassung der Phil. Habil.-Schrift. Erlangen 2002), 492 S. mit 175 z. T. farb. Abb.

Dissertation

  • Katholische Bildertheologie im Zeitalter von Gegenreformation und Barock. Studien zu Traktaten von Johannes Molanus, Gabriele Paleotti und anderen Autoren. Berlin: Gebr. Mann, 1997 (= für den Druck überarbeitete Fassung der Phil. Diss. Passau 1994), 506 S. mit 43 sw-Abb.
  • 2. Auflage unter dem Titel: Katholische Bildertheologie der frühen Neuzeit. Studien zu Traktaten von Johannes Molanus, Gabriele Paleotti und anderen Autoren. Berlin: Gebr. Mann, 2012, 608 S. mit 72 sw-Abb.

Monographien

  • Von Byzanz nach Halberstadt. Der byzantinische Diskos des Halberstädter Domschatzes. Halle a. S.: Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie, 2011, 88 S mit 35 meist farb. Abb.
  • Streit um die richtige Moderne. Henry van de Velde, Max Littmann und der Neubau des Weimarer Hoftheaters (= Weimarer Schriften 59). Weimar: Stadtmuseum Weimar, 2005, 87 S mit 43 z. T. farb. Abb.
  • Dichtergedächtnis und fürstliche Repräsentation. Der Westflügel des Weimarer Residenzschlosses – Architektur und Ausstattung. Ostfildern: Hatje-Cantz, 2000, 143 S. mit 113 z. T. farb. Abb.
  • „Mich hält kein Band, mich fesselt keine Schranke“. Das Schillerzimmer im Weimarer Schloß. Marbach am Neckar: Weimarer Schillerverein / Deutsche Schillergesellschaft, 1996 [publiziert gemeinsam mit: Rolf Selbmann: Der Gipfel der deutschen Poesie. Rietschels Goethe-Schiller-Denkmal im Kontext)], 21 S. mit 5 z. T. farb. Abb.

Herausgeberschaft

  • Beständig im Wandel. Innovationen - Verwandlungen - Konkretisierungen. FS für Karl Möseneder. Berlin: Matthes und Seitz Berlin, 2009
  • Ewald M. Vetter †: Gegenwart in der Vergangenheit. Berlin: Matthes und Seitz Berlin, 2007.

Aufsätze und Katalogbeiträge

  • Das Licht der sakralen Himmelsikonographie. In: Jörg Jochen Berns (Hg.): Projektierte Himmel (im Druck).
  • Ferdinand Wagner und die Passauer Rathaussäle. In: Barock nach dem Barock – Denkmalpflege, Technologie, Schöpfungen des Neubarock (im Druck).
  • Die Gregorsmesse des Erfurter Domes. In: Eckhard Leuschner (Hg.). Der Pfeilerbildzyklus des Erfurter Domes (im Druck)
  • Il Decreto tridentino sulle immagini e la questione della tradizione apostolic . In: Domizio Cattoi u. Domenica Primerano (Hgg.): Arte e persuasione. La strategia delle immagini dopo il Concilio di Trento. Kat.Ausst. Trient 2014, S. 116–123.
  • Bilder und Bildersturm. Die Sakralkunst nach dem Trienter und nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil. In: Stefan Heid (Hg.): Operation am lebenden Objekt. Roms Liturgiereformen von Trient bis zum Vaticanum II. Berlin, be-bra Wissenschaft Verlag, 2014, S. 121–138.
  • Neue Erkenntnisse zur Fassade des Goethehauses. In: AugenBlick. Mitteilungen des Freundeskreises Goethe-Nationalmuseums 13 (2013, Heft 4), S. 1.
  • Schmerzensmann und Gregorsmesse. In: Ulrike Surmann u. Johannes Schröer (Hgg.): trotz Natur und Augenschein. Eucharistie – Wandlung und Weltsicht. Kat. Ausst. Köln: Greven, 2013, S 277-282.
  • Das Kreuz in den katholischen Bildertraktaten. In: Carla Heussler u. Sigrid Gensichen (Hgg.): Das Kreuz. Darstellung und Verehrung in der Frühen Neuzeit. Regensburg: Schnell und Steiner, 2013, S. 96-113.
  • Der „concetto“ von Andrea Pozzos Langhausfresko in S. Ignazio in Rom. In: Herbert Karner (Hg.): Andrea Pozzo (1642–1709). Der Maler-Architekt und die Räume der Jesuiten. (Österreichische Akademie der Wissenschaften. Phil.-Hist. Klasse. Denkschriften 436. Zugl. Veröffentlichungen der Kommission für Kunstgeschichte 11.) Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 2012, S. 37-44.
  • Klassiker-Inszenierung im höfischen Kontext. Die Dichterzimmer des Weimarer Schlosses. In: Hellmut Th. Seemann und Thorsten Valk (Hgg): Literatur ausstellen. Museale Inszenierungen der Weimarer Klassik (Klassik Stiftung Weimar Jahrbuch 2011). Göttingen: Wallstein, 2012, S. 13-30.
  • Goethes Kunstpolitik. In: Andreas Beyer und Ernst Osterkamp (Hgg.): Goethe Handbuch. Supplemente Band 3. Kunst. Stuttgart: Metzler, 2011, S. 127-167.
  • „Kunstgeschichte nach Vorträgen des Prof. d’Alton“. Das kunsthistorische Studium des Prinzen Albert von Sachsen-Coburg und Gotha an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn (1837). In: Franz Bosbach (Hg.): Die Studien des Prinzen Albert an der Universität Bonn (1837–1838) (= Prinz-Albert-Forschungen 5). Berlin und New York: de Gruyter, 2010, S. 219-232.
  • Vaterunser – Ein illustriertes Gebet. In: Alexandra Dern und Ursula Härting (Hgg.): Credo. Meisterwerke der Glaubenskunst. Kat. Ausst. Mettingen (Draiflessen Collection, Brenninkmeyer) 2010, S. 70-79. In Übersetzung erschienen in der englischen sowie der niederländischen Ausgabe des Katalogs.
  • Reformation (Kunst). In: Friedrich Jaeger (Hg.): Enzyklopädie der Neuzeit. Bd. 10. Stuttgart: Metzler, 2009, Sp. 820-830.
  • Die Instructionum fabricae et supellectilis ecclesiasticae libri duo – Karl Borromäus und die Architekten. In: Werner Oechslin (Hg.): Architekt und / versus Baumeister. Die Frage nach dem Metier. Zürich: gta, 2009, S. 18-29.
  • Der Schmerzensmann. In: Eckhard Leuschner und Mark R. Hesslinger (Hgg.): Das Bild Gottes in Judentum, Christentum und Islam: Vom Alten Testament bis zum Karikaturenstreit. Petersberg: Imhof, 2009, S. 128-152.
  • Die Ikonographie von Raffaels Disputa In: Christian Hecht (Hg.): Beständig im Wandel. Innovationen - Verwandlungen - Konkretisierungen. FS für Karl Möseneder. Berlin: Matthes und Seitz Berlin, 2009, S. 135-144.
  • Die Glorie. Begriff, Thema, Bildelement in der europäischen Sakralkunst vom Mittelalter bis zum Ausgang des Barock. Druckfassung des zur Verleihung des Hans-Janssen-Preises auf der öffentlichen Preisträgerveranstaltung der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen am 13. April 2007 in Göttingen gehaltenen Vortrags. In: Jahrbuch der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen 2007 (erschienen 2008), S. 207-222.
  • Katholische Kunststiftungen in den ersten Jahrzehnten nach 1517. In: Andreas Tacke (Hg).: Kunstwerke im Zeitalter der Glaubensspaltung 1517–1563. Regensburg: Schnell und Steiner, 2008, S. 71-96.
  • Barocke Sakralikonographie und theologische Wissenschaft. In: Werner Oechslin (Hg.): Wissensformen. Zürich: gta, 2008, S. 182-193.
  • Das Bild am Altar: Altarbild – Einsatzbild und Rahmenbild – Vorsatzbild. In: Hans Körner und Karl Möseneder (Hgg.): Format und Rahmen. Vom Mittelalter bis zur Neuzeit. Berlin: Reimer, 2008, S. 127-143.
  • Nachruf auf Ewald M. Vetter. In: Zeitschrift des deutschen Vereins für Kunstwissenschaft 61 (2007), S. 197-201 (erschienen 2008).
  • Warum ließ Julius II. die alte Peterskirche abreißen? In: Wolfgang Augustyn und Eckhard Leuschner (Hgg.): Kunst und Humanismus. Festschrift für Gosbert Schüßler. Passau: Klinger, 2007, S. 149-168.
  • Säkularisation und Memoria. Das Grabdenkmal des letzten Passauer Fürstbischofs auf dem Kleinseitner Friedhof in Prag. In: Wiener Jahrbuch für Kunstgeschichte 54 (2005), S. 223- 240 (erschienen 2007).
  • Die Aschaffenburger Gregorsmessen. Kardinal Albrecht von Brandenburg als Verteidiger des Meßopfers gegen Luther und Zwingli. In: Andreas Tacke (Hg.): Der Kardinal. Albrecht von Brandenburg. Renaissancefürst und Mäzen. Bd. 2. Essays. Kat. Ausst. Halle. Regensburg: Schnell und Steiner, 2006, S. 81-115.
  • Von der Imago Pietatis zur Gregorsmesse. Ikonographie der Eucharistie vom hohen Mittelalter bis zur Epoche des Humanismus. In: Römisches Jahrbuch für Kunstgeschichte 36 (2006), S. 25-60.
  • Ein Streit um die richtige Moderne. Henry van de Velde, Max Littmann und der Bau des Weimarer Hoftheaters. In: Zeitschrift für Kunstgeschichte 69 (2006), S. 358-392.
  • Der späte Goethe im Portrait. Als Anhang zu: Jules Barbey d’Aurevilly: Gegen Goethe. Berlin: Matthes und Seitz Berlin, 2006, S. 127-136.
  • Der „Rückert-Brunnen“ von Theodor Fischer im Erlanger Schloßgarten. In: Jahrbuch für fränkische Landesforschung 64 (2004), S. 179-188 (erschienen 2006).
  • Ferdinand Wagner. In: Egon Boshof (Hg.): Ostbairische Lebensbilder. Bd. 2 (= Neue Veröffentlichungen des Instituts für Ostbairische Heimatforschung der Universität Passau 54/2). Passau: Klinger, 2005, S. 83-99.
  • Carl Alexander Simons Wand- und Deckengemälde im Wielandzimmer des Weimarer Schlosses. In: Christian Hecht, Grit Jacobs, Jutta Krauss u.a.: Carl Alexander Simon: „Eine Skizze bin ich und Skizzen habe ich geschaffen“. Kat. Ausst. Eisenach und Frankfurt (Oder). Eisenach: Wartburgstiftung, 2005, S. 62-81.
  • Die Anfänge des Barock in Franken. Die Würzburger Karmelitenkirche. In: Bayreuther Historische Kolloquien 18. Barock in Franken. Tagungsband 30.-31. Mai 2003. Dettelbach: Röll, 2004, S. 33-45.
  • Johann Georg II. (1656-1680). In: Frank-Lothar Kroll (Hg.): Sachsens Herrscher. München: C. H. Beck, 2004, S. 148-159 und S. 336.
  • Das Grabdenkmal des letzten Passauer Fürstbischofs auf dem Kleinseitner Friedhof in Prag – ein Hauptwerk des böhmischen Klassizismus. In: Anton Landersdorfer (Hg.): Vor 200 Jahren – Die Säkularisation in Passau (= Neue Veröffentlichungen des Instituts für Ostbairische Heimatforschung der Universität Passau 51). Passau: Klinger, 2003, S. 81-97.
  • Die Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. In: Geschichte der Stadt Passau. Hg. von Egon Boshof u. a. Regensburg: Pustet, 1999, S. 565-580. – 2. erweiterte und aktualisierte Aufl. 2003, S. 565-580.
  • Komposition und Kolorit in den frühen Altarbildern Johann Michael Rottmayrs. In: Barockberichte 22/23 (1999), S. 280-293.
  • Hans Mielichs Hochaltar im Münster zur Schönen Unserer Lieben Frau in Ingolstadt. In: Jahrbuch für Volkskunde NF 21 (1998), S. 84-106.
  • Die Wandgemälde Ferdinand Wagners in den Passauer Rathaussälen. In: Ostbairische Grenzmarken. Passauer Jahrbuch 39 (1997), S. 119-135.
  • Das Christusbild am Bronzetor. Zum Bilderstreit als theologischem Phänomen. In: Karl Möseneder (Hg.): Streit um Bilder. Berlin: Reimer, 1997, S. 1-25.
  • Der Hochaltar. In: Karl Möseneder (Hg.): Der Dom in Passau. Vom Barock bis zur Gegenwart. Passau: Passavia, 1995, S. 347-430 (Gekürzte Fassung von: Der Hochaltar des Passauer Domes. Diplomarbeit am Lehrstuhl für Kunstgeschichte und Christliche Archäologie. Passau 1991).
  • Kat.-Nr. 1: Evangeliar, Passau, Ende 9. Jahrhundert. In: Jörg Kastner, Christian Hecht, Wolf Gehrt und Hedwig von Pölnitz: Salvatoris liber. Die Bibel und ihre Welt mit besonderer Berücksichtigung Niederbayerns. Passau: Passavia, 1992, S. 24-26-

Lexikonartikel

  •  „Pietro Bellori, Le vite… “. In: Kindlers Literatur Lexikon. 3., völlig neu bearb. Aufl. Hg. von Heinz Ludwig Arnold. Stuttgart, Weimar: Metzler, 2009, Bd. 2, S. 298
  • „Gian Paolo Lomazzo, Trattato della pittura…“. In: Ebd., Bd. 10, S. 264-265.
  • „Gian Paolo Lomazzo, Idea … della pittura“. In: Ebd., Bd. 10, S. 265.
  • „Gabriele Paleotti, Discorso… “. In: Ebd., Bd. 12, S. 500-501.
  • „Neher, schwäbische Künstlerfamilie. (kath.)“. In: Neue Deutsche Biographie. Bd. 19. Berlin: Duncker und Humblot, 1999, S. 35-37.
  • Teil 1: „Michael <Neher>“. In Ebd., S. 35-36.
  • Teil 2: „Karl Joseph Bernhard (d. J.) v. <Neher>“. In: Ebd., S. 36-37.
  • „Tridentinum und Kunst“. In: Harald Olbrich u.a. (Hgg.): Lexikon der Kunst. Bd. 7, Leipzig: Seemann, 2. Aufl. 1994, S. 406-408.
  • Nachdruck in: dtv-Lexikon der Kunst. Bd. 7, München: dtv, 1996, S. 406-408.

Bearbeitungen 

  • Wolfgang Hecht (Sigle: WH). In: Gero von Wilpert (Hg.): Lexikon der Weltliteratur. Band II. Hauptwerke der Weltliteratur in Charakteristiken und Kurzinterpretationen. 3. neubearb. Aufl. Stuttgart: Kröner, 1993:
  • „Der Abenteuerliche Simplicissimus“ (S. 6-7);
  • „Adriatische Rosemund“ (S. 17);
  • „Der akademische Roman“ (S. 25);
  • „Die asiatische Banise“ (S. 84-85);
  • „Bäurischer Machiavellus“ (S. 112);
  • „Courage“ (S. 226);
  • „Die drey ärgsten Ertz-Narren in der ganzen Welt“ (S. 274);
  • „Das Glückhafft Schiff von Zürich“ (S. 483);
  • „L’Honnête Femme oder die Ehrliche Frau zu Plißine“ (S. 592);
  • „Der im Irrgarten der Liebe herumtaumelnde Cavalier“ (S. 617-618);
  • „Die Insel Felsenburg“ (S. 628);
  • „Das Leben und die Meinungen des Herrn Magister Sebaldus Nothanker“ (S. 786);
  • „Masaniello“ (S. 874);
  • „Der Renommiste“ (S. 1094);
  • „Schelmuffskys Warhafftige Curiöse und sehr gefährliche Reisebeschreibung Zu Wasser und Lande“ (S. 1151);
  • „Schimpf und Ernst“ (S. 1155);
  • „Der seltsame Springinsfeld“ (S. 1191);
  • „Sophiens Reise von Memel nach Sachsen“ (S. 1225);
  • „Das wunderbarliche Vogelnest“ (S. 1475).

Auszeichnungen

  • 28. August 2012: Dr.-Heinrich-Weber-Preis des Freundeskreises des Goethe-Nationalmuseums zu Weimar („für seine Verdienste bei der wissenschaftlichen Aufarbeitung und Erschließung der Baugeschichte des Goethehauses in Weimar“)
  • 17. November 2006: Auszeichnung der Habilitationsschrift mit dem Hans-Janssen-Preis der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, verliehen für herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der europäischen Kunstgeschichte der Neuzeit unter besonderer Berücksichtigung Italiens
  • 4. Dezember 2004: Thüringer Kulturpreis, als einer der Helfer bei den Rettungsarbeiten während und nach dem Brand der Weimarer Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek in der Nacht vom 2. auf den 3. September 2004
  • 6. Dezember 1995: Auszeichnung der Dissertation im Rahmen des Ostbayerischen Kulturpreises („OBAG-Preis für herausragende Dissertationen“)